LM Doublette 2024

Mit 7 Spielern gingen wir an den Start beim Vorturnier in Rinteln und allen gelang es, sich unter die Top 20 beim Vorturnier zu spielen.

 

Mit zwei Siegen erreichten Jens & Christian Platz 19 und Armin mit Marco (Luhdener SV) landeten zwei Plätze davor. Wiederum zwei Plätze besser konnte sich Aras mit Frank (BF Rinteln) platzieren. Für die Endrunde am nächsten Tag in Gleidingen schafften Wilfried mit Matthias (Luhdener SV) und Frank und Soeren die Qualifikation mit jeweils vier Siegen.

 

Im Endturnier lief es für Frank und Soeren ganz passabel und konnten durchaus mithalten, doch auch hier fehlte manchmal in den entscheidenden Momenten die notwendige Konsequenz, um zu punkten. So wurde es am Ende Platz 27. Besser spielten Wilfried und Matthias, denn sie erreichten Platz 19 und schafften so die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Es ist wieder Zeit für den Dorfpokal

Der Sommer naht und somit auch der Dorfpokal in Krankenhagen. Den Titel holen konnte sich das Team Feuerwehr 2 beim letzten Mal.

 

Schaffen sie es den Titel zu verteidigen? Oder greifen die Flying Balls erneut nach dem Pott? Was ist mit den vorherigen Siegerinnen und Siegern des ehrwürdigen Dorfpokals? Gibt es ein Überraschungsteam?

 

Fragen über Fragen, der Möglichkeiten gibt es viele und die einzige Antwort darauf erhalten wir am Sonnabend, 15.06.2024, ab 10: 30 Uhr im Boulodrome an der Jakobshöferhalle.

 

Erste Insidertipps können, wie in den letzten Jahren bereits traditionell, schon am Vorabend gesammelt werden, wenn sich die Teams im "Qualifying" warm spielen.

 

Hier geht´s zur Anmeldung.

Wieder im A-Turnier in Paderborn

Dirk und Soeren nahmen erneut am Haxter Ouvert in Paderborn teil. Nicht nur die schöne Anlage und das tolle Catering laden ein, sondern auch das Teilnehmerfeld ist gerade für uns Krankenhäger interessant. Aus Hessen und NRW kommt der überwiegende Teil der Teilnehmer, das macht es für uns interessant.

 

In Runde 1 verloren wir gegen zwei Lokalmatadoren durchaus verdient und bekamen in der zweiten Runde gegen ein weiteres Team des Gastgebers die Chance uns zu revanchieren. Diese ließen wir nicht ungenutzt verstreichen. Mit einem Sieg im dritten Vorrundenspiel wahrten wir unsere Chance ins A-Turnier zu kommen, welches wir auch erreichten.

 

Dort trafen wir im Achtelfinale auf den späteren Turniersieger und hatten diese an den Rand einer Niederlage gebracht, doch die letzte Konsequenz fehlte und wir schieden aus. Egal, wir hatten wieder Spaß und konnten einen schönen Tag mit Boule verbringen und freuen uns bereits auf die nächste Austragung.

Grandioser 2. Spieltag in der Regionalliga

Weiterhin ohne Niederlage
Weiterhin ohne Niederlage

In Hameln wurde der 2. Spieltag der Regionalliga Süd ausgetragen, zumindest zu einem Teil. Der andere Teil spielte in Wiedensahl.

 

Der Aufsteiger SV Innerstetal war unser Kontrahent gleich zu Beginn des Spieltages, ein Team mit viel Erfahrung und Können. Davon jedoch schier unbeeindruckt spielten wir in den Triplettes gut auf und gingen mit 2:0 in Führung. Besser kann ein Auftakt kaum erfolgen. Auch in den Doublettes spielten wir souverän weiter und konnten zwei von drei Spielen gewinnen. Eine tolle Teamleistung inklusiver taktischer Neuausrichtungen bescherten uns ein 4:1 mit 61:34 Kugeln.

Das zweite Spiel des Spieltages stand an und nun hieß der Kontrahent 1. Göttinger PC. Fast eine Kopie der Triplettes aus dem ersten Spiel brachten wir auf die Bahnen und konnten daher mit 2:0 wieder in Führung gehen. Wir schafften es also erneut das Spiel von vorne zu leiten, konnten eher agieren als reagieren. Eine einzige Ausnahme bildete eine folgende Doublette. Davon jedoch abgesehen wurde die starke Teamleistung aus dem Spiel wiederholt und der zweite Sieg mit 4:1 bei 54:32 Kugeln stand fest.

 

In der Tabelle liegen wir zusammen mit Hameln 2 vorne als ungeschlagene Teams bislang und dank des etwas besseren Spielverhältnisses belegen wir Platz 1.

Platz 3 in Escher

Beim Doublette-Turnier der TM Escher erreichten Dirk und Soeren mit 4 Siegen in 5 Spielen den dritten Platz. Armin war mit Birgit dabei. Das Turnier war wieder herrlich und glänzend organisiert. Einziger Kritikpunkt: dem röchelnden "Elephanten" hätte vielleicht Medizin angeboten werden sollen ;-))

 

Das erste Spiel war herausfordernd, lagen Dirk und Soeren doch lange zurück und die Zeit liefe ein wenig davon. Doch rechtzeitig vor dem Zeitablauf wurde die Führung geholt und ins Ziel gebracht. Das zweite Spiel verlief zur großen Überraschung glatt und konnte sehr stabil gewonnen werden. Im dritten Spiel war der Boden die große Unbekannte, doch auch dieses Spiel konnte mit etwas Fortune positiv beendet werden. Einen ähnlichen Boden gab es auch in Runde 4 und die Bodenerfahrung aus der vorherigen Runde tat gut, denn auch dieses Spiel wurde gewonnen. Somit kam es zum "Finale" der beiden bis dahin ungeschlagenen Teams. Bedauerlicherweise war es eine klare Gelegenheit für Ralph und Azim und sie verteilten eine Fanny.

Nächstes Stadtderby, nächster Sieg

 

In der ersten Pokalrunde trafen wir auf das Team von BF Rinteln 2. Dank der kurzen Anfahrt konnte das Spiel unter der Woche stattfinden und das neue Flutlicht ließ die Bouleanlage erstrahlen und sorgte für eine passende Atmosphäre.

 

Die ersten Spiele waren, wie im Pokal üblich, sechs TáTs. Wir starteten gut und gingen mit 4:2 Punkten in Führung. Die zweite Spielrunde wollten wir wie in der Cadrage gerne nutzen, um den 10 Punkt zu holen und so die nächste Pokalrunde sicher zu erreichen. Diesmal ging unser Plan bedauerlicherweise nicht ganz auf, dennoch holten wir zwei Siege in den drei Spielen und bauten unsere Führung auf 8:4 aus. Folglich fehlte uns ein Sieg in den beiden anstehenden Triplettes, eine nicht ganz ungefährliche Ausgangsposition. Gerne denkt das eine Team, dass das andere Team diesen Sieg schon holen wird und dann steht man plötzlich mit leeren Händen da.

 

Diese Ereignisvariante konnten wir abwenden, indem die zuerst beendete Triplette gewonnen wurde und es danach nur noch um das Ergebnis ging.

Es war also nicht mehr entscheidend, dass die zweite Triplette knapp uns etwas unglücklich verloren ging.

 

Mit einem Punktestand von 11:7 bei einem Kugelergebnis von 120:115 ziehen wir wieder in die zweite Runde des NPV-Pokals ein.

 

Zum erfolgreichen Team am langen Pokalabend gehören Tino, Jens, Frank, Soeren, Dirk, Patricia, Kerstin, Christian, Wilfried und Aras.

 

Die zweite Pokalrunde findet noch nach regionalen Gesichtspunkten statt und wird vom NPV-Pokalauschuss noch ausgelost.

Stand:

03.06.2024

Trainingszeiten:  

Sonntag ab 10.30 Uhr

Mittwoch ab 17.30 Uhr

Fundstücke

Beim BLS-Spieltag am 24.03.24 wurde unser Fundus unverhofft größer. Es sind eine Regenjacke und eine Regenhose liegen geblieben, die gerne wieder nach Hause möchten.

Unsere Unterstützer

Klick mich:

Besucherzaehler