Grandioser 2. Spieltag in der Regionalliga

Weiterhin ohne Niederlage
Weiterhin ohne Niederlage

In Hameln wurde der 2. Spieltag der Regionalliga Süd ausgetragen, zumindest zu einem Teil. Der andere Teil spielte in Wiedensahl.

 

Der Aufsteiger SV Innerstetal war unser Kontrahent gleich zu Beginn des Spieltages, ein Team mit viel Erfahrung und Können. Davon jedoch schier unbeeindruckt spielten wir in den Triplettes gut auf und gingen mit 2:0 in Führung. Besser kann ein Auftakt kaum erfolgen. Auch in den Doublettes spielten wir souverän weiter und konnten zwei von drei Spielen gewinnen. Eine tolle Teamleistung inklusiver taktischer Neuausrichtungen bescherten uns ein 4:1 mit 61:34 Kugeln.

Das zweite Spiel des Spieltages stand an und nun hieß der Kontrahent 1. Göttinger PC. Fast eine Kopie der Triplettes aus dem ersten Spiel brachten wir auf die Bahnen und konnten daher mit 2:0 wieder in Führung gehen. Wir schafften es also erneut das Spiel von vorne zu leiten, konnten eher agieren als reagieren. Eine einzige Ausnahme bildete eine folgende Doublette. Davon jedoch abgesehen wurde die starke Teamleistung aus dem Spiel wiederholt und der zweite Sieg mit 4:1 bei 54:32 Kugeln stand fest.

 

In der Tabelle liegen wir zusammen mit Hameln 2 vorne als ungeschlagene Teams bislang und dank des etwas besseren Spielverhältnisses belegen wir Platz 1.

Platz 3 in Escher

Beim Doublette-Turnier der TM Escher erreichten Dirk und Soeren mit 4 Siegen in 5 Spielen den dritten Platz. Armin war mit Birgit dabei. Das Turnier war wieder herrlich und glänzend organisiert. Einziger Kritikpunkt: dem röchelnden "Elephanten" hätte vielleicht Medizin angeboten werden sollen ;-))

 

Das erste Spiel war herausfordernd, lagen Dirk und Soeren doch lange zurück und die Zeit liefe ein wenig davon. Doch rechtzeitig vor dem Zeitablauf wurde die Führung geholt und ins Ziel gebracht. Das zweite Spiel verlief zur großen Überraschung glatt und konnte sehr stabil gewonnen werden. Im dritten Spiel war der Boden die große Unbekannte, doch auch dieses Spiel konnte mit etwas Fortune positiv beendet werden. Einen ähnlichen Boden gab es auch in Runde 4 und die Bodenerfahrung aus der vorherigen Runde tat gut, denn auch dieses Spiel wurde gewonnen. Somit kam es zum "Finale" der beiden bis dahin ungeschlagenen Teams. Bedauerlicherweise war es eine klare Gelegenheit für Ralph und Azim und sie verteilten eine Fanny.

Nächstes Stadtderby, nächster Sieg

 

In der ersten Pokalrunde trafen wir auf das Team von BF Rinteln 2. Dank der kurzen Anfahrt konnte das Spiel unter der Woche stattfinden und das neue Flutlicht ließ die Bouleanlage erstrahlen und sorgte für eine passende Atmosphäre.

 

Die ersten Spiele waren, wie im Pokal üblich, sechs TáTs. Wir starteten gut und gingen mit 4:2 Punkten in Führung. Die zweite Spielrunde wollten wir wie in der Cadrage gerne nutzen, um den 10 Punkt zu holen und so die nächste Pokalrunde sicher zu erreichen. Diesmal ging unser Plan bedauerlicherweise nicht ganz auf, dennoch holten wir zwei Siege in den drei Spielen und bauten unsere Führung auf 8:4 aus. Folglich fehlte uns ein Sieg in den beiden anstehenden Triplettes, eine nicht ganz ungefährliche Ausgangsposition. Gerne denkt das eine Team, dass das andere Team diesen Sieg schon holen wird und dann steht man plötzlich mit leeren Händen da.

 

Diese Ereignisvariante konnten wir abwenden, indem die zuerst beendete Triplette gewonnen wurde und es danach nur noch um das Ergebnis ging.

Es war also nicht mehr entscheidend, dass die zweite Triplette knapp uns etwas unglücklich verloren ging.

 

Mit einem Punktestand von 11:7 bei einem Kugelergebnis von 120:115 ziehen wir wieder in die zweite Runde des NPV-Pokals ein.

 

Zum erfolgreichen Team am langen Pokalabend gehören Tino, Jens, Frank, Soeren, Dirk, Patricia, Kerstin, Christian, Wilfried und Aras.

 

Die zweite Pokalrunde findet noch nach regionalen Gesichtspunkten statt und wird vom NPV-Pokalauschuss noch ausgelost.

Perfekte Siegausbeute am 1. Spieltag

Die Regionalligasaison 2024 startete für uns mit einer kurzen Anreise, es ging zu den Aufsteigern von den Boulefreunden Rinteln. Auf der wieder schön hergerichteten Anlage nach  den Hochwasserschäden wartete im ersten Spiel der Gastgeber und Aufsteiger auf uns.

 

Wie es so ist bei einem Derby wollte kein Team auch nur eine Kugel "verschenken". Das leider bewusst eine inkorrekte Messung schweigend akzeptiert wird ist kein Fair Play und da sollte sich die Person selber hinterfragen. Davon abgesehen war das Derby voll mit Dramatik.

 

Die Tripletterunde ging eindeutig an die Boulefreunde, beide Spiele wurden von ihnen gewonnen. Das einzig positive Merkmal daran für uns war, dass die Ausrichtung für die Doublettes noch eindeutiger war, wollten wir nicht als Verlierer vom Platz gehen. Der Plan ist das eine, die Ausführung das andere. Doch diesmal passte beides überein und so drehten wir die Partie in einen 3:2-Sieg für uns. Lange hat´s gedauert dafür.

 

 

Wieder gegen einen Liganeuling ging es in der zweiten Runde, doch diesmal kam er von oben. Der ehemalige Niedersachsenligist TuSG Wiedensahl stand uns gegenüber.

 

Auch in diesem Spiel lagen die Teamleistungen eng beieinander. Beide konnten je eine Triplette gewinnen.

 

In den Doublettes spielte unsere D1 stark auf und sorgte für den zweiten Spielsieg recht schnell. Die beiden anderen Doublettes verliefen ausgeglichener und wir haben hier die entscheidenden Kugeln zu unseren Gunsten gespielt. Wieder mit 3:2 gewonnen.

 

Zwei Spiele, zwei Siege. Perfekter Saisonauftakt. 

Cadrage gewonnen

Im diesjährigen Pokalwettbewerb bescherte uns die Auslosung eine Fahrt nach Hannover und dort genauer zum ehemaligen Bundesligisten SV Odin.

 

In einem sehr freundschaftlichen Rahmen wurde die Partie ausgetragen, einen Tag vor dem Ligastart für die Saison 2024.

 

Runde 1 mit den TáTs brachte uns einen guten Vorsprung, da wir fünf von sechs Partien gewinnen konnten. Die folgende Doubletterunde wollten wir nutzen, um das Erreichen der nächsten Runde sicher zu stellen. Gemäß den Pokalrichtlinien sind dafür 10 Punkte erforderlich. Mit 11 Punkten hatten wir unser Ziel erreicht und konnten locker und ohne Druck die dritte und letzte Runde angehen. 

 

Hier gelang jedem Team noch ein Sieg, so dass wir mit 14:4 Punkten gewannen und in die erste Runde des NPV-Pokals einziehen. Dort treffen wir auf den Sieger aus der Partie SV Hattendorf 2 gegen BF Rinteln 2, also auf jeden Fall ein Auswärtsspiel. Diese Partie muss bis zum 26.05.24 gespielt sein, wobei der Standardtermin der 12.05. ist.

Es ist wieder Zeit für den Dorfpokal

Der Sommer naht und somit auch der Dorfpokal in Krankenhagen. Den Titel holen konnte sich das Team Feuerwehr 2 beim letzten Mal.

 

Schaffen sie es den Titel zu verteidigen? Oder greifen die Flying Balls erneut nach dem Pott? Was ist mit den vorherigen Siegerinnen und Siegern des ehrwürdigen Dorfpokals? Gibt es ein Überraschungsteam?

 

Fragen über Fragen, der Möglichkeiten gibt es viele und die einzige Antwort darauf erhalten wir am Sonnabend, 15.06.2024, ab 10: 30 Uhr im Boulodrome an der Jakobshöferhalle.

 

Erste Insidertipps können, wie in den letzten Jahren bereits traditionell, schon am Vorabend gesammelt werden, wenn sich die Teams im "Qualifying" warm spielen.

 

Hier geht´s zur Anmeldung.

Escher, einfach immer wieder schön

Bei herrlichem Wetter und warmen Temperaturen fand der zweite Spieltag der BLS in Escher statt. Etwas abseits gelegen und gerade ist der Reiz. Eine tolle Anlage bereits jetzt und sie verfügt über Ausbaupotenzial. Die Versorgung mal wieder bestens, vielen Dank dafür.

 

Sportlich ging es im ersten Spiel gegen das erste Team des Gastgebers. Die Triplettes verliefen beide eng und beide Teams konnten je einen Sieg erringen. Die Doublettes hingegen waren etwas eindeutiger im Ergebnis, wir konnten zwei davon gewinnen und holten einen Sieg im ersten Spiel mit 3:2 bei 56:47 Kugeln.

 

Das BT Rodenberg war unser Kontrahent im zweiten Tagesspiel. Während die eine Triplette relativ ausgeglichen ihren Lauf nahm und mit 13:10 an Rodenberg ging, war die zweite Triplette eine klare Angelegenheit für uns und gewannen 13:1. Auch die folgenden Doublettes waren im Ergebnis eindeutig und am Ende konnten wir zwei davon gewinnen. Es stand also der zweite Sieg fest, wieder mit 3:2 bei diesmal 52:36 Kugeln.

 

Somit haben wir drei von vier Spielen in der Kreisliga der BLS gewonnen und mischen oben an der Spitze mit.

NPV-Pokal-Cadrage gegen SV Odin Hannover 1

Die Auslosung des NPV-Pokals bescherte uns eine Partie in der Cadrage beim SV Odin Hannover 1. Der Spieltermin ist am Sonnabend, 20.04.24, 11 Uhr.

7. dic geht nach NRW

Siegreich: Michael Schöttler, Claudia Helms, Sascha Müller
Siegreich: Michael Schöttler, Claudia Helms, Sascha Müller

Die wichtigste Erkenntnis für den 7. dic ergab sich bereits am Freitagabend beim Aufbau: der Boden ist recht trocken, es drohte keine Schlammschlacht mit Sauwürfen, die bereits ein Plombé darstellen.

 

Pünktlich waren alle 32 Teams aus nah und fern eingetroffen. Die erste Runde war schnell ausgelost und das Turnier konnte starten. Neben dem leckeren Catering zu günstigen Preisen waren immer wieder tolle Würfe zu sehen und auch erforderlich. Der Boden in der Reithalle hat so seine Eigenarten, manche Kugel blieb an einer ganz anderen Stelle liegen als eigentlich gewollt war.

 

5 Runden im Schweizer System mit Zeitbegrenzung haben sich bewährt und fast auf die angedachte Minute genau konnte um 17.35 Uhr das Turnier inklusive Siegerehrung beendet werden.

 

Der 8. dic ist geplant für Sonnabend, 22.02.2025.

Stand:

28.05.2024

Trainingszeiten:  

Sonntag ab 10.30 Uhr

Donnerstag ab 17.30 Uhr

Fundstücke

Beim BLS-Spieltag am 24.03.24 wurde unser Fundus unverhofft größer. Es sind eine Regenjacke und eine Regenhose liegen geblieben, die gerne wieder nach Hause möchten.

Unsere Unterstützer

Klick mich:

Besucherzaehler