On the road to Essel...???

In der dritten Runde des NPV-Pokals empfingen wir das Team der Boulefreunde Bad Nenndorf 2. Gleichfalls in der Regionalliga spielend und eine Woche nach dem Pokalspiel erneuter Kontrahent in der Regionalliga. Es wurde ein ausgeglichenes Spiel daher erwartet. Mit einer kleinen Verzögerung, ein Auto stand im Stau, begann das Wetteifern um das Viertelfinale.

 

Beginnend mit den TáT-Spielen stellten wir glücklicherweise fest, dass es bei uns ganz passend lief und wahrscheinlich bei Bad Nenndorf etwas weniger. Alle sechs Spiele wurden von uns gewonnen und wir gingen mit 6:0 Punkten in Führung. Dadurch ergab sich für uns die Möglichkeit die Entscheidung bereits in den anstehenden Doublettes herbeizuführen, vier Punkte fehlten, zwei Siege in drei Spielen. Dementsprechend motiviert gingen wir in die Doublettes. Auch hier lief es aus unserer Sicht gut und es wurden wieder alle Spiele gewonnen, 12:0 Punkte, Viertelfinale erreicht. Die Triplettes wurden gespielt und hier gelang den Boulefreunden aus Bad Nenndorf der erste und einzige Sieg des Tages. Mit einem Endergebnis von 15:3 Punkten bei 136:81 Kugeln war das Viertelfinale erreicht.

 

Die Auslosung für das Viertelfinale ergab für uns nun eine Reise in die schöne Hansestadt Bremen, dort erwartet uns das Team von bg Bremen 1. Der Termin ist noch abzustimmen.

Als Pokalschreck leben wir weiter

In der zweiten Runde des NPV-Pokals trafen wir auf die Zweite des Hamelner BC. Nach einer kuriosen Terminfindungsarie spielten am 01.07.23 im scheinbar stetig wachsenden Boulepark der Hamelner. In den sechs TáTs holten wir vier Siege und konnten positiv gestimmt in die Doublettes gehen. Diese positive Stimmung setzte sich hier auch fort und zwei weitere Siege kamen hinzu. In der letzten Runde, den Triplettes, benötigten wir nur noch einen Sieg, um das Weiterkommen zu sichern. Dieser Sieg wurde geholt und somit ging es in Runde 3.

Einzug in die zweite Runde des NPV-Pokals geschafft

Nur der TSV: Egestorf & Krankenhagen, nach dem Pokalspiel
Nur der TSV: Egestorf & Krankenhagen, nach dem Pokalspiel

Die Auslosung der ersten Runde im NPV-Pokal brachte uns ein Duell mit dem TSV Egestorf, seines Zeichens Regionalligist aus der NPV-Region Nordost. 

 

Den vermeintlichen Heimvorteil konnten wir sehr geschickt nach den TáTs versteckt halten, wurden doch nur zwei Partien von uns gewonnen, derer vier jedoch vom Gast aus der Deisterregion. Das war ganz sicherlich nicht nach unserem Geschmack gelaufen. Wir besprachen uns und "tüftelten" an der Aufstellung herum. Mit Erfolg. Die zweite Runde mit den Doublettes war angenehmer für uns, konnten wir zwei Spiele gewinnen und in der Punktewertung den Ausgleich zum 6:6 schaffen.

 

Die Entscheidung war bei Weitem nicht gefallen und alles möglich. Für uns war die Ausgangslage ein klein wenig schlechter, da Egestorf mit einer Kugel vorne lag. Zwei stark spielende und hoffentlich erfolgreiche Tripletten waren erforderlich, um den Einzug in die nächste Runde zu verwirklichen. Anscheinend hatten wir erneut das richtige Gespür gehabt, da am Ende ein 12:6 für Krankenhagen stand. Wir gewannen beide Tripletten und erreichten die zweite Runde. Das Ergebnis von 12:6 liest sich deutlich, doch das hinterlässt einen irritierenden Eindruck. Es war eine fordernde Partie. Doch es war auch ein schöner Abend, der von beiden Teams noch zum ausgiebigen Austausch nach dem "Pokalfight" genutzt wurde. @TSV Egestorf, vielen lieben Dank dafür und viel Erfolg in der Liga!

Stand:

03.06.2024

Trainingszeiten:  

Sonntag ab 10.30 Uhr

Mittwoch ab 17.30 Uhr

Fundstücke

Beim BLS-Spieltag am 24.03.24 wurde unser Fundus unverhofft größer. Es sind eine Regenjacke und eine Regenhose liegen geblieben, die gerne wieder nach Hause möchten.

Unsere Unterstützer

Klick mich:

Besucherzaehler