Grandioser Saisonabschluss in der Regionalliga

Ausgangslage = klare Herausforderung
Ausgangslage = klare Herausforderung

Die Tabellenkonstellation für Team 1 war ganz im Gegensatz zu Team 2 denkbar ungünstig, wie links zu sehen ist. Siegen, Siegen, Siegen war das einzig mögliche Motto für Team 1; Gas geben von Beginn an. Die Siegpunkte zum Klassenerhalt sollten gegen BF Bad Nenndorf 2, Hamelner BC 2 und SSV Alfeld 1 geholt werden und darüber hinaus mussten noch andere Partien passend für uns ausgehen.

 

Entsprechend konzentriert und motiviert ging es ins erste Spiel gegen BF Bad Nenndorf 2 auf dem Spielgelände des Gastgebers Hamelner BC, der bestens vorbereitet war und uns gut versorgte. BFBN2 war selber noch nicht gerettet und ein knappes Spiel war zu erwarten. Die Triplettes liefen gut für uns und wurden beide gewonnen. Das war gut und tat gut. In den Doublettes wurde weitergespielt wie vorher und es zahlte sich aus. Drei weitere Spiele wurden gewonnen, ein klares 5:0 Spiele bei 65:43 Kugeln brachte den ersten Siegpunkt. Schön, doch nicht ausreichend für unser Saisonziel, es sollte so weitergehen im Idealfall.

 

Im zweiten Spiel trafen wir auf den Gastgeber. Die Ausgangslage weiter ähnlich, beide Teams nicht gesichert für ein weiteres Jahr Regionalliga. Unsere Triplette 1 spielt klasse und vergibt eine Fanny. Triplette mixte schrammt knapp am Sieg vorbei mit 11:13. Identische Aufstellungen wieder in den Doubletten, über die Konstanz sollte Sicherheit eingebracht werden. Zu unserem Vorteil ging auch dieser Plan auf, zwei weitere Spielsiege waren der verdiente Lohn. Der zweite Siegpunkt mit 3:2 Spiele bei 52:39 Kugeln. Wer weiß, wie wichtig vielleicht noch jeder einzelne Kugelpunkt bei diesem engen Klassement werden könnte...?

 

Im dritten und letzten Spiel hieß es den krönenden Abschluss zu ernten, doch dies war kein leichtes Angehen. Alfeld konnte relativ unbeschwert spielen und dies bekanntlich meist unangenehme Spielgegner. Wieder kamen wir glänzend ins Spiel, die beiden Triplettes entschieden wir zu unseren Gunsten. Ein weiteres gewonnenes Spiel und der dritte Siegpunkt und der damit wohl verbundene Klassenerhalt wäre fix. Jedoch erwiesen sich die Doublettes als zäh, eng und abwechslungsreich. Mal führte das eine Team, dann wieder das andere, so lief es auf den drei Bahnen. Gleichwohl war an diesem Tag der liebe Boulegott ein wenig näher bei uns. Das Doublette mixte holte unseren dritten Spielsieg, den dritten Siegpunkt und dank der anderen Ergebnisse war der Klassenerhalt geschafft, so denn der Flurfunk stimmte. Je einen Sieg gab es in den verbliebenen Doublettes für Alfeld und uns, so dass das Spiel mit 4:1 Spielen bei 64:41 Kugeln endete.

                                                Ziel erreicht!
Ziel erreicht!

 

Am Ende der Saison steht der 5. Platz. Team 1 war neu formiert worden und fand sich im Laufe der Zeit. Rückschläge und Niederlagen wurden gut verarbeitet.

 

 

Kerstin fehlt auf dem Bild
Kerstin fehlt auf dem Bild

Platz 2 in der Bezirksoberliga

Ein wenig bestand noch die Hoffnung, den Tabellenführer abzufangen und die Überraschung zu schaffen, den Aufstieg zu realisieren. Ganz sicher war Team 2 motiviert nichts liegen zu lassen, um dann da zu sein.

 

Zwei Spiele standen an. Zunächst gegen BC Altenhagen II 1. Relativ klare Ergebnisse in den Triplettes, 1:1. Ausgeglichen ging es weiter in zwei Spielen, doch im dritten war es eindeutig. 3:2 Spiele bei 54:40 Kugeln, der erste Siegpunkt war gesichert.

 

Der Gastgeber SV Hattendorf 1 wartete im nächsten Spiel und erwies sich als äußerst harte Nuss.

Beide Triplettes gewann Hattendorf, so dass Team 2 sich beratschlagte und die passenden Entscheidungen traf. Drei Siege in den Doublettes drehten das Spiel komplett und es sprang der zweite Siegpunkt mit 3:2 Spielen bei 53:49 Kugeln heraus.

 

 

Zum großen Überholen langte es nicht ganz, doch ein sehr respektabler zweiter Platz ist aller Ehren wert und ein tolles Ergebnis!

Strahlender Sonnentag mit Licht & Schatten

Der zweite Spieltag in der Regionalliga wie auch Bezirksoberliga brachte für beide Teams unterschiedliche Ergebnisse.

 

Team 1 reiste nach Göttingen und hatte mit dem Gastgeber 1. Göttinger PC einen ehemaligen Niedersachsenligisten und mit dem GV Reppner einen Aufsteiger vor sich auf dem Spielplan. Beide Spiele verliefen anders als gewollt und gingen verloren. Wie heißt es dann: Mund abwischen und weiter geht´s.

 

Team 2 spielte in Rinteln gegen SV Hattendorf 2, Hamelner BC 3 und BF Bad Nenndorf 3. Nach kleinen anfänglichen Startholprigkeiten wurden zwei Siege geholt. Dies ist gleichbedeutend mit Platz 2.

 

Weiter geht es für Team 1 bereits am 25.06.23 in Alfeld.

NPV-Liga ist gestartet

Saison 2023: Team 2 in Hameln
Saison 2023: Team 2 in Hameln

Für beide Teams begann die Saison 2023 ingesamt ausgeglichen, sowohl eine Niederlage als auch ein Sieg wurde geholt.

 

In Hameln spielte unsere Zweite in der Bezirksoberliga und die neu gebildete Formation mit Neuzugang Marco Thoke traf im ersten Spiel gleich auf die BF Rinteln, allerdings deren erste Mannschaft. In einem ortsansässigen Sportportal wurde im Bericht von Erzrivalen geschrieben, nun ja, diese Wortwahl muss der Autor selber verantworten. Sportlicher Ehrgeiz, durchaus erwünscht, ist etwas anderes. Nach knappen Ausgängen in den Triplettes stand es 1:1. Die Doublettes verliefen ein wenig deutlicher zugunsten von BFR1, so dass der Derbysieg hier in die Kernstadt ging. Im Spiel 2 des Tages startete unser Team besser und gewann beide Triplettes, wenn auch hier Spannung gegeben war. Auch die Triplettes endeten positiv für den TSV, zwei Siege und der Endstand von 4:1 stand fest.

 

Team 1 hatte einen Heimspieltag auszutragen und ein großes Dankeschön gebührt hier Nicole und Andreas, die uns im Catering stark unterstützt haben. Das erste Spiel gegen Middendür Bad Nenndorf wurde mit 4:1 gewonnen, der Saisonauftakt der ebenfalls neu formierten ersten Mannschaft gelungen. Im zweiten Spiel gegen die Erste des 1. Hamelner BC begann verheißungsvoll, da jeweils eine Niederlage und ein Sieg geschafft wurden. Die Doublettes hingegen waren überschaubar. Es wurde gut gespielt, doch irgendwie fehlte das passende Ergebnis. Relativ knapp (zu 9, zu 10, zu 11) wurden die drei Spielen verloren.

Stand:

14.02.2024

Trainingszeiten:  

Sonntag ab 10.30 Uhr

Mittwoch ab 17.00 Uhr

Unsere Unterstützer

Klick mich:

Besucherzaehler