Siegreicher NPV-Saisonabschluß

Der vierte und letzte Spieltag unserer Premierensaison führte uns zur neuen Bouleanlage der Bouletownrats in Hameln. Eine tolle Versorgungslage wurde vom Gastgeber geboten und wir fühlten uns dermaßen wohl, dass wir einen spielstarken Spieltag hinlegten. BC Altenhagen II war der erste Kontrahent und als Tabellenführer mit den besten Chancen zum Aufstieg vor diesem Spieltag. Unsere Chancen bestanden lediglich theoretisch, wir benötigten zwei außerordentlich hohe Siege. Altenhagen II hatte alle Partien bisher gewonnen und nur 8 Spiele abgegeben. Die Vorzeichen waren klar, unser Team motiviert. Motiviert bis in die Fingerspitzen, denn unser 5:0-Sieg mit 65:18 Kugeln war überraschend eindeutig. Sollte vielleicht doch noch etwas möglich sein? Das zweite Spiel gegen Hattendorf 2 stand 1:1 nach den Triplettes. Die Doublettes waren zu Beginn alle ausgeglichen, doch mit zunehmenden Spielverlauf bauten wir in allen drei Begegnungen unsere Führungen aus. Es gelang jetzt wieder mehr als in den Triplettes, egal ob Legen oder Schießen. Mit 4:1 bei 62:38 Kugeln wurde der zweite Sieg eingefahren.

 

In der Saisonabschlußtabelle belegen wir den zweiten Platz hinter BC Altenhagen II, dem wir zum Staffelsieg und Aufstieg gratulieren.

3. Spieltag

TSV Krankenhagen gegen SG Kirchwehren/Lathwehren

Zunächst an dieser Stelle ein Hinweis auf die tolle Gastfreundlichkeit in Kirchwehren. Zwar liegt die Anlage etwas abseits, allerdings hat es Charme und vermittelt eine angenehme Ruhe. Die Bewirtung hervorragend zu sehr günstigen Preisen, viele Sitzmöglichkeiten, einfach toll.

 

Die Triplettes holten wir erneut gegen Kirchwehren/Lathwehren. Es ist schier unglaublich, aber eine 2:0-Führung bekommt uns wohl nicht. In den Doublettes spielten wir einen Stiefel ohne Kommentar. Zwei wurden noch gewonnen, eine verloren. Alles wie gehabt.

 

Erinnerungen an "Dinner for one" kommen auf....

TSV Krankenhagen gegen 1. Hamelner BC 3

Besser als im Hinspiel verliefen die Triplettes, da wir zumindest eine gewinnen konnten. In den Doubletten kam erneut die Ernüchterung. Mit drei bzw. sechs gingen zwei relativ klar verloren, nur Frank und Jürgen wehrten sich redlich und schafften 12 Punkte, doch auch hier der Sieg für Hameln. Wieder 1:4, wieder geht das Ergebnis so in Ordnung.

2. Spieltag

TSV Krankenhagen gegen 1. Hamelner BC 3

Im Heimspiel gegen die Gäste aus der Rattenfängerstadt konnten beide Triplettes nicht gewonnen werden. Von einem Heimvorteil können wir hier nicht sprechen, dafür waren die Ergebnisse zu eindeutig. In den Doublettes gelang es schließlich das eigene Spiel zu verbessern und es wurden mehr Punkte geholt, doch mehr als ein gewonnenes Spiel sprang dabei nicht heraus. Die Niederlage mit 1:4 war verdient.

TSV Krankenhagen gegen SG Kirchwehren/Lathwehren

Ein ganz anderes Bild bot sich im zweiten Spiel des Tages. Mit einer 2:0-Führung nach den Triplettes sollte noch wenigstens eine Doublette gewonnen werden, um den Sieg zu sichern. Die erste Doublette schaffte es mit einem 13:6. Mit dem identischen Ergebnis wurde die Doublette 2 gewonnen. Doublette 3 hatte anscheinend den 13. Punkt beim Stand von 10:11 gegen sich liegen, doch fehlte beim Messen ein Millimeter. Mit 12:11 ging das Spiel weiter und mit der letzten Kugel platzierten die Gäste zwei Kugeln an der Sau. Knapper geht es nicht.

 

 

Ein großes Dankeschön an alle, die uns beim Ausrichten des Heimspieltages unterstützt haben.

 

 

1. Spieltag

BC Altenhagen II 2 gegen TSV Krankenhagen

Der idyllisch gelegene Platz des BC Altenhagen II war Spielstätte unserer NPV-Premiere. Mit Patricia, Jens, Frank, Malte, Tino, Dirk, Jonas und Soeren trat fast das komplette Lizenzteam an. Zunächst wurden wegen der insgesamt fünf Bahnen die Doubletten gespielt. Tino und Dirk, Frank und Soeren sowie Malte und Jens wurden aufgestellt. Tino und Dirk starteten gut auf den harten Bahnen, doch irgendwann im Spiel kam der unerklärliche Bruch. Die Partie ging mit 11:13 an das Heimteam. Einen solchen Bruch im Spiel erlebten Malte und Jens nicht, sie fanden nach eigener Aussage erst gar nicht so richtig ins Spiel, es endete aus unserer Sicht 6:13. Frank und Soeren fanden hingegen gut ins Spiel und führten 11:3 bis der, jawohl, bekannte Bruch wieder auftauchte. Fünf Aufnahmen in Folge gingen verloren, bevor doch der ebenso bekannte Sack zugemacht werden konnte mit 13:11.

 

Im Triplette verstärkte Patricia Frank und Soeren. Nach ordentlichem Spiel konnte der Ausgleich zum 2:2 mit einem 13:6 erreicht werden. In der zweiten Triplette eine weitere Premiere im Spielverlauf, es wurde gewechselt. Tino, Dirk und Malte begannen und wollten den dritten Sieg einfahren. Kurz vor Ende wurde Jens für Malte eingewechselt, doch dieser Schachzug verwirrte den Gegner nicht ausreichend, das Spiel ging mit 7:13 verloren. 3:2 Siege für den Gastegeber, die erste Niederlage war präsent (auch eine Premiere).

TSV Krankenhagen gegen SV Hattendorf 2

Diesmal wurden die Triplettes zuerst gespielt. Malte, Dirk und Tino gewannen 13:9 und es wurden tolle Kugeln gelegt. Frank, Jens und Soeren wollten dem nicht nachstehen und gewannen ebenfalls, das Ergebnis hier 13:4.

 

Tino und Dirk bildeten die erste Doublette, die klar mit 13:2 gewann. Die zweite Doublette mit Frank und Soeren setzten noch einen drauf und gewannen 13:1, wobei eine Fanny möglich gewesen wäre. Die dafür erforderliche Kugel in den Zielkorridor von ca. 60 cm um die Sau herum gelang jedoch nicht. Die dritte Doublette mit Jens und Jonas präsentierten sich als nette Gegner und gewährten Hattendorf immerhin einen Sieg mit 8:13. 4:1 Siege, der erste Sieg war gelungen (na, und? Richtig, wieder einer Premiere).

Stand:

15.10.2018

Trainingszeiten:

sonntags ab 10.30 h

dienstags ab 17.00 h

Besucherzaehler